Der Spiegel hat ein Loch!?

Durch Zufall beim lesen auf der mobilen Webseite des Spiegels bin ich gestern auf eine offensichtliche Lücke auf spiegel.de gestossen. Ich habe einen Artikel gesucht und bin dabei Screenshot auf dem Iphoneauf den Artikel „Politikbetrieb: Wie der wachsende Stress Regierende und Parlamentarier überfordert“ gestossen. Da ich den Artikel interessant fand, wollte ich ihn hier kommentieren  (werde ich auch noch) und habe heute morgen an meinem Rechner auf spiegel.de den Artikel gesucht und oh wunder: Das ist ein Artikel aus der aktuellen Printausgabe und der soll bezahlt werden (habe ich mittlerweile auch, allerdings nicht online, sondern ich habe mir die gute alte Printausgabe gekauft).

Screenshot am PC

Auch Tests mit weiteren Artikeln zeigen dieses Phänomen. Es scheint sich also wirklich um eine Lücke auf SPON zu handeln. Absicht vom Spiegel kann es ja eigentlich nicht sein.

Natürlich könnte man jetzt daraus gleich noch eine Diskussion über kostenlos gegen bezahlte Webseiten, aber ich finde durchaus, dass gute Artikel durchaus auch mal Geld kosten können und die Journalisten müssen ja auch von was leben. 🙂

Flattr this!